Unfälle

Sulz: Kalb stürzt in Schacht und verendet

01.03.2021 • 20:03 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
THEMENBILD: LANDWIRTSCHAFT/KUH/MILCH
SymbolbildAPA

Kalb ist in einen Gülleschacht gestürzt und konnte nicht gerettet werden.

Am Montag entflohen in Sulz zwei Kälber aus dem umzäunten Bereich bei den Stallungen. Nachdem das Erste aufgefunden werden konnte, fehlte von dem Zweiten, etwa fünf Monate alten Kalb, jede Spur.

Im Laufe der Suche konnte dieses dann in einem Gülleschacht, in der Tiefe von etwa drei Metern festgestellt werden. Das Kalb dürfte die Abdeckung des Schachtes beim darüber laufen wohl verschoben haben und anschließend in den Schacht gerutscht sein.

Rettung nicht mehr möglich

Die alarmierte Feuerwehr konnte das Tier zwar lokalisieren, die Rettung gestaltete sich aber schwierig, da der Schacht mit gefährlichen Gasen beinahe zur Gänze gefüllt war. Trotz des unermüdlichen und intensivem Einsatz der Einsatzkräfte vor Ort, konnte das Kalb nicht mehr rechtzeitig geborgen werden, da dieses in der Grube abgesunken war.

(red)