Wirtschaft

Neuer Aufsichtsratschef der Casinos Austria

17.12.2020 • 12:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wolfgang Hesoun, Siemens-Chef in Österreich und nun neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Casinos Austria
Wolfgang Hesoun, Siemens-Chef in Österreich und nun neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Casinos Austria APA/GEORG HOCHMUTH

Aufsichtsratsvorsitz der Casinos Austria ist Wolfgang Hesoun.

Wolfgang Hesoun, Generaldirektor von Siemens Österreich, wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Casinos Austria AG (CASAG). Das teilte die staatliche Beteiligungsholding ÖBAG am Mittwoch mit. Mit Hesoun wurden auch ÖBAG-Direktorin Christine Catasta und Erika Stark-Rittenauer von der ÖBB-Holding AG neu in den Casinos-Aufsichtsrat gewählt. Gerhild Hofer und Thomas Polzer scheiden aus dem Gremium aus.

„Die Neuaufstellung des Kontrollgremiums ist der Schlussstein in diesem Jahr der Veränderungen“, sagte ÖBAG-Vorstand Thomas Schmid laut Mitteilung. Der ÖBAG als Kernaktionär sei es wichtig gewesen, „Ruhe und Planbarkeit in die CASAG zurückzubringen und die Expertise im Aufsichtsrat auszubauen“.

Mit der Beilegung des Aktionärsstreits, dem Abschluss eines Syndikatsvertrages zwischen der ÖBAG und der Sazka-Gruppe und der Einleitung einer Restrukturierung im Zuge der Corona-Pandemie habe es heuer weitreichende Änderungen für die gesamte Unternehmensgruppe gegeben.

500 Vollzeitkräfte weniger

Das Restrukturierungsprogramm habe in der Sitzung breiten Raum eingenommen, teilten die Casinos mit. Das in diesem Zusammenhang geschnürte Paket sei größtenteils umgesetzt, es sieht eine Einsparung in der Höhe von 50 Millionen Euro und eine Reduktion des Mitarbeiterstandes von 500 Vollzeitkräften in der gesamten Gruppe vor. Der Mitarbeiterabbau sei auf Basis von einvernehmlichen Trennungen und Sozialplänen, neuen Kollektivverträgen und Betriebsvereinbarungen durchgeführt worden.

Schmid kündigte an, den Spielerschutz zum Schwerpunkt für das kommende Jahr zu machen, deshalb habe man auch eine IHS-Studie über die wirtschaftlichen Folgen von Spielsucht in Auftrag gegeben.