Lokal

Ursachenforschung nach heftiger Explosion

19.10.2020 • 18:30 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Noch am Montag mussten die Reste des Gebäudes gesichert werden, damit die Brandermittler überhaupt die Arbeit aufnehmen können. <span class="copyright">Klaus Hartinger</span>
Noch am Montag mussten die Reste des Gebäudes gesichert werden, damit die Brandermittler überhaupt die Arbeit aufnehmen können. Klaus Hartinger

37 Schüler und sieben Lehrer sind in Haselstauden untergebracht.