Österreich

AMS mit Einmalzahlung von 450 Euro

02.09.2020 • 13:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
AMS mit Einmalzahlung von 450 Euro
© Markus Traussnig

Seit heute kommt das Geld zur Auszahlung.

Im Juli hat die Regierung eine Einmalzahlung von 450 Euro für Menschen beschlossen, die zwischen 1. Mai und 31. August mindestens 60 Tage Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe bezogen haben. Seit heute kommt das Geld zur Auszahlung. In Summe sind es laut AMS 180 Millionen Euro für 400.000 Berechtigte.

Das Geld wird automatisch überwiesen, ein Antrag ist nicht nötig. Anspruchsberechtigt sind auch Personen, die zum Zeitpunkt der Auszahlung nicht mehr arbeitslos sind. Auch werden dadurch Arbeitslosengeld, Notstandshilfe und Mindestsicherung nicht geschmälert.

Während der Bonus für bestehende Ansprüche oder Befreiungen (beispielsweise jene von der Rundfunkgebühr) nicht berücksichtigt wird, erhöht er aber pfändbares Einkommen. Das wiederum, so eine Information aus dem Arbeitsministerium, sei bei aufrechten Exekutionen zu berücksichtigen.

Etwa vier von zehn Anspruchsberechtigten (160.000) sind in Wien zu Hause. Es folgen Niederösterreich (60.000), Oberösterreich und die Steiermark (je 45.000), Tirol (30.000), Kärnten und Salzburg (je 20.000), Vorarlberg (15.000) und das Burgenland (10.000). Soweit die Zahlen aus dem Arbeitsministerium.

Genaueres soll es nach der Abwicklung der Maßnahme geben. 20.000 Berechtigte in Kärnten: Das würde jedenfalls einer Auszahlungssumme von neun Millionen Euro entsprechen.