Sport

„Ich musste ihn aus der Kabine werfen“

10.10.2021 • 13:56 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Marko Arnautovic und Marco Materazzi
Marko Arnautovic und Marco Materazzi GEPA

Materazzi berichtet, warum er Arnautovic vor die Türe gesetzt hat.

Dass Marko Arnautovic früher einmal nicht ganz so einfach war, ist bekannt. Nun hat Weltmeister Marco Materazzi bei einem Sport-Festival über seine gemeinsame Inter-Zeit mit Arnautovic gesprochen. „Er trat vor uns und meinte allen Ernstes, er werde in sechs Monaten besser sein als Zlatan Ibrahimovic“, wird Materazzi zitiert. „Ich musste ihn aus der Kabine werfen und habe ihm geraten, vor der Türe etwas runterzukommen.“

Arnautovic hatte laut Materazzi „eine unglaubliche Qualität“, auch den weiteren Karriereweg seines ehemaligen Mitspielers hat der einstige Abwehrspieler, der durch seinen Zusammenstoß mit Zinedine Zidane im WM-Finale 2006 Berühmtheit erlangte, verfolgt. „Er hat eine tolle Karriere hingelegt, bewiesen, dass er sich in der Premier League behaupten kann. Auch in Bologna schlägt er sich nun sehr gut.“

In der Saison 2009/2010 spielte der Österreicher bei Inter Mailand, gewann mit den Italienern das Triple. Zum Einsatz kam Arnautovic allerdings nur drei Mal, in Summe gar nur 55 Minuten. Materazzi hingegen wurde 2006 nicht nur Weltmeister mit Italien, sondern absolvierte auch 267 Partien für Inter.