Sport

Weißhaidinger: „Nie für möglich gehalten“

10.06.2021 • 12:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Lukas Weißhaidinger
Lukas Weißhaidinger APA/HELMUT FOHRINGER

Lukas Weißhaidinger sorgte mit 69,04 Metern für einen neuen Rekord.

Der Oberösterreicher Lukas Weißhaidinger hat am Mittwoch beim Austrian Top-Meeting der Leichtathleten in Eisenstadt einen neuen österreichischen Rekord im Diskuswurf fixiert. Der 29-Jährige kam mit 69,04 m erstmals in einem Wettkampf über die 69-m-Marke und verbesserte dabei seine eigene ÖLV-Bestmarke vom 20. Mai 2018 in Rehlingen um sechs Zentimeter. Weißhaidinger warf die neue Bestweite im vierten Versuch. Sonst kam er auf 63,87 m (1. Versuch), 66,79 m (2) und 65,83 m (6.).

Glücklich war natürlich auch Trainer Gregor Högler. „Ich bin irrsinnig stolz auf Lukas. Dass er trotz Müdigkeit solche Weiten schafft, ist einfach famos und zeigt uns, dass wir am richtigen Weg für Tokio sind. Das ist definitiv der beste Lukas Weißhaidinger aller Zeiten.“