Sport

Hasenhüttls Southampton dreht 0:2

04.04.2021 • 23:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ralph Hasenhüttl durfte seine Spieler nach Schlusspfiff herzen.
Ralph Hasenhüttl durfte seine Spieler nach Schlusspfiff herzen. AP

Southampton gewann nach einem Zwei-Tore-Rückstand noch mit 3:2.

Der englische Erstligist Southampton hat in der Premier League mit einem wahren Kraftakt drei wichtige Punkte im Abstiegskampf gesammelt. Die vom Österreicher Ralph Hasenhüttl betreuten „Saints“ bezwangen mit Burnley am Sonntag einen direkten Konkurrenten mit 3:2 nach 0:2-Rückstand. Als Tabellen-13. liegt Southampton acht Runden vor Saisonende zehn Punkte vor dem Relegationsrang 16.

Nach 28 Minuten war es 0:2 gestanden. Stuart Armstrong (31.) nach Assist von Danny Ings und Ings selbst (42.) glichen noch vor der Pause aus. Nathan Redmond besorgte den Endstand (66.).

Einen Rückschlag im Rennen um die Champions-League-Plätze kassierte Tottenham Hotspur mit einem 2:2 in Newcastle. Das Team von Jose Mourinho brachte die zwischenzeitliche 2:1-Führung durch zwei Tore von Harry Kane (30., 34.) nicht über die Zeit und liegt zwei Punkte hinter dem Stadtrivalen Chelsea auf Rang fünf. Ex-Rapidler Joelinton hatte das 1:0 markiert (28.).

Liverpool kann den Titel rechnerisch nicht mehr verteidigen

Manchester City hat sich auch nach der Länderspielpause meisterlich in Schuss präsentiert. Nach dem 2:0-Auswärtssieg beim Tabellendritten Leicester City braucht das Team von Josep Guardiola in den verbleibenden Runden noch maximal elf Punkte, um sich den Titel zu sichern. „Der Champion heißt Liverpool, sie haben die Krone – aber wir sind nahe dran, sie ihnen wegzunehmen“, sagte Guardiola nach dem 23. Saisonsieg, der 18. Auswärtspartie ohne Niederlage in Folge für sein Team.

Damit steht auch rechnerisch fest, dass Liverpool den Titel in dieser Saison nicht verteidigen kann. „Im Lockdown ohne Zuschauer waren wir in jedem Spiel (voll) da. Ich werde diese Saison nie vergessen“, sagte Guardiola.