Sport

Iker Casillas hört auf

04.08.2020 • 20:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
485251059
485251059 AFP

Der Welt- und Europameister Iker Casillas beendet seine Karriere.

„Heute ist einer der wichtigsten und zugleich schwierigsten Tage meiner Sportkarriere: Es ist an der Zeit, Abschied zu nehmen“, gab Iker Casillas am Dienstag bekannt.

Im Mai 2019 erlitt der fünfmalige Welttorhüter im Training des FC Porto einen Herzinfarkt, seither hat Casillas kein Spiel mehr bestritten. Nachdem dem Spanier eine Gefäßstütze eingepflanzt wurde, warnten ihn die Ärzte vor einer Fortsetzung seiner Karriere.

Casillas wechselte im Sommer 2015 von Real Madrid nach Portugal, nachdem dieser zuvor seine gesamte Karriere bei den Königlichen verbracht hatte.

Mit den Madrilenen gewann „San Iker“ fünfmal die spanische Meisterschaft und dreimal die Champions League. Insgesamt absolvierte der 39-Jährige 725 Spiele für Real Madrid, in denen er nur 750 Mal hinter sich greifen musste. 264 Mal blieb er ohne Gegentor.

Casillas kehrt wohl zu Real Madrid zurück

Mit Porto durfte sich Casillas erst am Mittwoch über die portugiesische Meisterschaft freuen, obwohl er in der vergangenen Spielzeit nie im Tor des Meisters stand. Für Porto kam Casillas auf 156 Einsätze, kassierte nur 116 Gegentreffer und spielte 74 Mal zu null.

Seit seinem Debüt im Tor der spanischen Nationalmannschaft hütete Casillas 167 Mal das Tor von „La Roja“ und wurde zwischen 2008 und 2012 einmal Welt- und zweimal Europameister.

Casillas steht nach Beendigung seiner Profi-Karriere nun vor einer Rückkehr zu Real Madrid. Dort soll er Medienberichten zufolge Botschafter und Berater von Vereinspräsident Florentino Perez werden.