Österreich

Vater rettete drei Kinder aus brennendem Haus

11.01.2021 • 14:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Sujetbild
Sujetbild (c) APA/BARBARA GINDL (BARBARA GINDL)

Dann half er 37-Jährigem mit Leiter aus dem Haus. Brandursache unklar.

Ein 34-Jähriger hat Montagfrüh in Spital am Pyhrn (Bezirk Kirchdorf) seine drei Kinder aus dem brennenden Wohnhaus gerettet. Er war etwa um 6.00 Uhr aufgewacht und hatte das Feuer im Erdgeschoß gerochen. Der Vater brachte sofort die ein, drei und fünf Jahre alten Kinder ins Freie, berichtete die Polizei.

Dann half der 34-Jährige einem 37-Jährigen, der im ersten Stock des Wohnhauses eingemietet ist, mit einer Leiter aus dem Fenster zu gelangen. Das Obergeschoß stand in Vollbrand, als die Feuerwehr eintraf. Der 37-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. Der 34-Jährige und seine drei Kinder blieben unverletzt, wurden aber von einem Arzt untersucht. Die Feuerwehr löschte den Brand, die Ursache stand vorerst nicht fest.