Österreich

Führerscheinloser mit 2,24 Promille unterwegs

18.10.2020 • 12:48 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der 42-Jährige besaß keinen Führerschein, weil er ihm schon früher wegen Alkohol am Steuer entzogen worden wa
Der 42-Jährige besaß keinen Führerschein, weil er ihm schon früher wegen Alkohol am Steuer entzogen worden wa APA/GEORG HOCHMUTH

Betrunkener Lackierer hatte den Wagen eines Kunden verwendet und beschädigt.

Eigentlich hatte ein 23-jähriger Oberösterreicher einem 42-jährigen Mann aus dem Bezirk Vöcklabruck sein Auto zum Lackieren übergeben. Doch der Lackierer „borgte“ sich in stark alkoholisiertem Zustand den Wagen für die Heimfahrt aus und beschädigte ihn schwer. Der Alkotest ergab einen Wert von 2,24 Promille, teilte die Polizei mit. Der Mann besaß obendrein keinen Führerschein, weil er ihm schon früher wegen Alkohol am Steuer entzogen worden war.

Der 23-Jährige war am Samstag gegen 18.30 Uhr von Attnang nach Schwanenstadt gefahren. Dort sah er den Lackierer am Steuer seines Wagens. Der Mann war mit dem Fahrzeug des Kunden ohne Kennzeichen zu einer Bushaltestelle eingebogen. Felgen, Kotflügel, Bremse und Kupplung des Autos waren beschädigt. Der Besitzer stellte den Lackierer zur Rede und verständigte die Polizei, weil er merkte, dass der Mann betrunken war.