Gemeinderat – SPÖ stößt FPÖ in Floridsdorf vom Spitzenplatz

/ 1 Minuten Lesezeit

Den zweiten Platz errang die ÖVP mit einer beträchtlichen Steigerung um 12,03 Prozentpunkte auf 18,56 Prozent. 11,68 Prozent der Wähler erreichte die FPÖ: Damit bauten die Freiheitlichen drastisch um 28,88 Prozentpunkte ab und stürzten von Platz eins auf den dritten Platz ab.

Vierte im 21. Bezirk sind auch dieses Mal die Grünen, deren Ergebnis sich mit 6,65 Prozent kaum veränderte. Das neue Projekt des ehemaligen Vizekanzlers und FPÖ-Chefs Heinz-Christian Strache bekam 6,15 Prozent. Für die NEOS gab es nur Platz sechs: Sie kamen auf 4,91 Prozent, gewannen aber 0,83 Prozentpunkte. Die übrigen Listen kamen auf 5,93 Prozent.

In Floridsdorf waren bei der Gemeinderatswahl 107 154 Personen wahlberechtigt. Die Beteiligung an der Urnenwahl war mit 37,33 Prozent niedrig. Angesichts der großen Zahl an ausgegebenen Wahlkarten ist dies aber ein vorläufiger Wert.