Lokal

Erster Todesfall in Vorarlberg seit Mai

14.08.2020 • 17:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Erster Todesfall in Vorarlberg seit Mai
Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H

Seit Mai ist wieder eine Person an Covid-19 in Vorarlberg verstorben.

Seit dem Vortag (16.00 Uhr) sind in Vorarlberg 16 Neuinfektionen zu verzeichnen. Erstmal seit Anfang Mai ist wieder ein Patient an oder mit dem Coronavirus gestorben. Angesichts der steigenden Infektionsrate kündigt Landesrätin Martina Rüscher die Aufstockung des Infektionsteams an.

Jeweils eine Neuinfektion sind in Lauterach, Bregenz, Fußach und Zwischenwasser zu verzeichnen. Zwei Personen aus Feldkirch sind Reiserückkehrer aus Malta, eine Person aus Rankweil und eine aus Bludenz sind Reiserückkehrer aus der Türkei. Eine weitere Person aus Bludenz ist eine Reiserückkehrerin aus Rotterdam, eine weitere Person aus Wolfurt verbrachte ihren Urlaub in Oberösterreich und der Steiermark. Fünf Personen aus Feldkirch waren bereits als Kontaktpersonen abgesondert. Eine Person aus Fontanella mit Vorerkrankungen wurde hospitalisiert.

Situation beobachten

„Wir werden auf die derzeit ansteigenden Neuinfektionen umgehend reagieren und das Infektionsteam ab nächster Woche personell aufstocken“, kündigt Landesrätin Rüscher an. Sie betont, dass die die Gesamtsituation ständig beobachtet werde.

Derzeit gibt es 47 aktiv positiv getestete Personen in Vorarlberg. Eine Person, die seit einigen Tagen bereits hospitalisiert war, ist verstorben. Die Anzahl der Corona bedingten Todesfälle ist somit auf insgesamt 20 gestiegen.