Kultur

Aktionstheater-Premiere wird verschoben

25.05.2021 • 10:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Verschoben: „Lonely Ballads: Eins“ am Spielboden. <span class="copyright">Roland Paulitsch</span>
Verschoben: „Lonely Ballads: Eins“ am Spielboden. Roland Paulitsch

Keine Uraufführung des aktionstheater ensembles am Dienstag.

Aufgrund eines Covid-19-Verdachtsfalles im Team muss die Uraufführung am Dienstag, den 25. Mai, sowie die Mittwochs-Vorstellung von „Lonely Ballads: Eins“ am Spielboden Dornbirn verschoben werden. „So traurig die Geschichten in diesem Stück sind, so schmerzhaft ist die Tatsache, dass wir nach monatelanger Proben-Arbeit und strengster Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen die Uraufführung bis auf Weiteres verschieben müssen,“ teilt Regisseur Martin Gruber in einer Aussendung mit. Die neuen Spieltermine wolle man möglichst bald bekanntgeben. Die Ansetzung werde in Absprache mit der Gesundheitsbehörde und den Vorgaben entsprechend erfolgen.