International

Auch im Süden wird es richtig heiß

21.06.2021 • 15:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Zudem sollten sich Badende im Meer oder in Schwimmbädern nach dem Schwimmen nicht zu lange unter der Sonne aufhalten
Zudem sollten sich Badende im Meer oder in Schwimmbädern nach dem Schwimmen nicht zu lange unter der Sonne aufhalten dpa

Meteorologen warnten vor unnötiger Bewegung und Arbeit im Freien.

Wer nach Griechenland und in andere Länder im Südosten Europas reisen will, muss sich von Dienstag auf große Hitze gefasst machen. Vor allem in Mittelgriechenland wird mit Temperaturen deutlich über 40 Grad Celsius gerechnet, teilte am Montag das nationale griechische Wetteramt mit. Diese Hitzewelle soll etwa sechs Tage dauern. In den Nachbarländern Albanien, Nordmazedonien und Bulgarien sollen die Thermometer ähnlich hohe Temperaturen zeigen.

Meteorologen warnten vor unnötiger Bewegung und Arbeit im Freien. Dies gelte besonders für ältere Menschen und Kinder. Zudem sollten sich Badende im Meer oder in Schwimmbädern nach dem Schwimmen nicht zu lange unter der Sonne aufhalten, hieß es. Ärzte rieten, weite und helle Baumwollkleidung zu tragen, viel Wasser zu sich zu nehmen und keinen Alkohol oder zuckerhaltige Getränke zu trinken.