International

Globales Problem: Internet ausgefallen

08.06.2021 • 12:36 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Globales Problem: Internet ausgefallen

Zahlreiche Websites waren von großflächigem Ausfall betroffen.

Die Palette reichte von Nachrichtenseiten wie BBC bis hin zu CNN und der New York Times – großflächige Ausfälle des Internets sorgten am heutigen Dienstag weltweit für Probleme. Laut britischen Medienberichten waren u. a. auch die Seite des Onlinehändlers Amazon.co.uk sowie die offizielle Seite der britischen Regierung zumindest kurzfristig nicht erreichbar. Auch die Portale Reddit sowie das Streamingportal Twitch waren betroffen.

Störungen wurden auch bei den Nachrichtenseiten der „Financial Times“ und der französischen Zeitung „Le Monde“ gemeldet. Der britische „Guardian“ schrieb auf Twitter, seine Webseite sei derzeit „von einem größeren Internet-Ausfall betroffen“, werde aber so schnell wie möglich wieder verfügbar sein.

Server-Probleme bei Cloud-Spezialist „Fastly“

Über die Gründe der Ausfälle herrschte lange Unklarheit. Laut Medienberichten räumte der Anbieter von Cloud-Computing, Fastly, zunächst ein, mit nicht näher definierten „Problemen“ konfrontiert zu sein. Auf der Website veröffentlichte das Portal eine Übersicht mit betroffenen Regionen auf der ganzen Welt.

Der Ausfall drohte noch deutlich größere Kreise ziehen, wie das Portal t3n berichtet. Dem Vernehmen nach soll Fastly nämlich vornehmlich auf Großkunden setzen. Für fast 330 große Websites, darunter Shopify, Buzzfeed, Slack, Business Insider, Kayak und die New York Times ist das Unternehmen essenziell. Das Unternehmen wuchs während der Coronakrise um 40 Prozent und erbringt seine Leistungen mittlerweile für mehr als 2000 Kunden weltweit.

Gegen 13:30 Uhr erklärte Fastly schließlich, dass dir Ursache des Problems gefunden sei. Offenbar war eine fehlerhafte Konfiguration in der Server-Infrastruktur für die Ausfälle verwantwortlich. Der Fehler sei nun behoben und die betroffenen Webseiten sollen demnächst wieder erreichbar sein.