International

Supernova kauft Einkaufszentrum

23.11.2020 • 13:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jupiter-City in Pitesti
Jupiter-City in Pitesti Supernova

Grazer Immobilien-Konzern expandiert mitten in der Krise in Rumänien.

Die Grazer Handelsimmobilien-Gruppe Supernova hat mit dem Kauf des Shoppingcenter Jupiter City in Pitesti nun erstmals einen Standort in Rumänien erworben. Das Einkaufszentrum hat mehr als 90 Geschäfte auf etwa 45.000 Quadratmeter Fläche, hieß es in einer Aussendung am Montag. Der Vertrag wurde im Oktober unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, doch das Investment dürfte laut rumänischen Medien im niedrigen zweistelligen Millionen-Bereich liegen.

„Im Jupiter City Center sowie im gesamten rumänischen Markt sehen wir großes Potenzial für die Förderung und Entwicklung unserer Marke. Wir planen in den kommenden Monaten, das bestehende Angebot zu verbessern und das Zentrum zu erweitern“, sagte Markus Pinggera, Geschäftsführer bei der Supernova. Pitesti liegt etwa 120 Kilometer nordwestlich von Bukarest und hat mehr als 155.000 Einwohner.

Der Fokus der Supernova-Gruppe sei auf die Entwicklung und Verwaltung von Handelsimmobilien gerichtet. Außer in Rumänien ist das Unternehmen vor allem in den Ländern Südosteuropas tätig. Unter anderem hat Supernova in den vergangenen Jahren viele Immobilien der Heta übernommen. In Österreich verwaltet Supernova zahlreiche Immobilien in denen der Baumarkt Obi eingemietet ist.. Derzeit verfüge die Supernova laut eigenen Angaben über ein Portfolio von 77 Objekten und ein Immobilienvermögen von über 1,5 Milliarden Euro.