International

Schulen in England öffnen wieder

01.06.2020 • 13:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein Vater in London bringt seine zwei Kinder in die Vorschule.
Ein Vater in London bringt seine zwei Kinder in die Vorschule. (c) AP (Frank Augstein)

Trotz heftiger Kritik haben einige britische Schulen wieder geöffnet.

Rund zwei Millionen Schüler im Alter von vier bis sechs sowie von zehn bis elf Jahren durften laut den Lockerungsbeschlüssen der Regierung von Premierminister Boris Johnson am Montag in England wieder in den Unterricht zurückkehren.

Kritiker aus dem Bildungsbereich halten die Öffnung jedoch für verfrüht. Die Leiter von Volksschulen erwarteten laut einer Umfrage der National Foundation for Educational Research, dass rund die Hälfte der Eltern ihre Kinder nicht in die Schule schickt. Die Lehrergewerkschaft National Education Union forderte mehr „fundierte wissenschaftliche Tests und Beweise“, um „zu gegebener Zeit wieder zu öffnen“. Die Vereinigung von Schul- und College-Direktoren zeigte sich besorgt über „erhebliche logistische Probleme“.

Schulen in England öffnen wieder
Einige Betreuungsangebote für Kinder sind wieder geöffnet.AP

Ab Montag sind in England neben der Schulöffnung Zusammenkünfte von sechs Personen im Freien wieder erlaubt, zudem dürfen Autohäuser und Märkte öffnen. Mitte Juni sollen dann auch die älteren Schüler wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren. Außerdem dürfen am 15. Juni alle Geschäfte nach einer zwölfwöchigen Zwangspause wieder öffnen. Im Juli soll schließlich der Hotelbetrieb wieder aufgenommen werden.

Schulen in England öffnen wieder
Auch der Kirkgate Markt in Leeds ist ab heute wieder geöffnet.Sonstiges
Schulen in England öffnen wieder
Überall soll der Mindestabstand von 6 feet eingehalten werden.Sonstiges