Allgemein

Erste Unwetter erreichen Österreich

17.07.2021 • 12:03 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Erste Unwetter erreichen Österreich

Besonders betroffen ist der Raum St. Pölten. Dort steht die Feuerwehr im Großeinsatz.

Gewitter und Starkregen haben am Samstagvormittag im Bezirk St. Pölten zu rund 50 Feuerwehreinsätzen geführt. Schwerpunkte der Einsätze war der Raum Neulengbach und die Landeshauptstadt. Rund 222 Einsatzkräfte waren ganzen Vormittag damit beschäftigt, Keller auszupumpen und das Wasser von Straßen abzuleiten, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando St. Pölten in einer Aussendung.

Mit Ende des Unwetters um 11.00 Uhr entspannte sich die Lage. Für Nachmittag rechne man jedoch erneut mit stärkerem Regen, so die Feuerwehr. In St. Pölten und Wilhemsburg wurden vorsorglich Maßnahmen für den Hochwasserschutz getroffen.