Allgemein

Max Verstappen siegt in Spielberg

04.07.2021 • 15:16 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Max Verstappen fuhr vor einer orangen Wand zum Sieg
Max Verstappen fuhr vor einer orangen Wand zum Sieg APA/GEORG HOCHMUTH

Beim Großen Preis von Österreich führte kein Weg an Verstappen vorbei.

Das Spitzenfeld erwischte einen guten Start und es ging ohne Veränderung in die zweite Runde, die dann gleich hinter dem Safety-Car absolviert wurde. Alpine-Pilot Esteban Ocon brach bei einem Zusammenstoß die Radaufhängung und blieb an der Strecke stehen.

Nach dem Restart kam es dann zum nächsten Aufreger. Lando Norris drängte in einem spannenden Zweikampf den Red Bull von Sergio Perez ins Kiesbett und wurde 20 Runden später auch dafür bestraft. Er bekam eine harte Strafe von fünf Sekunden aufgebrummt.

In der Zwischenzeit fuhr Max Verstappen an der Spitze davon, Hamilton kam erst nach 20 Runden an Norris vorbei und lobte seinen britischen Kontrahenten danach per Funk. „Er ist ein großartiger Fahrer“, erklärte er über das Team-Radio.

Die Boxenstopps der Spitzenreiter verliefen allesamt reibungslos. Verstappen führte das Feld weiterhin an, vor Hamilton und Valtteri Bottas. Dahinter reihte sich nach Absitzen der fünf Sekunden Lando Norris ein. Sein „Opfer“ Perez wurde dann gegen Charles Leclerc selbst zum „Täter“. Nach zwei Duellen bekam der Mexikaner zweimal fünf Sekunden als Strafe – erneut sehr fragwürdige Entscheidungen.

Vorne fuhr Verstappen zum nächsten ungefährdeten Sieg am Ring, konnte sogar noch einmal an die Box fahren. Lewis Hamilton änderte 17 Runden vor dem Schluss noch die Taktik, wechselte noch einmal die Reifen und startete als Vierter hinter Bottas und Norris den großen Angriff auf die schnellste Runde und das Podium. Für den Briten sollte es jedoch nicht mehr reichen, der aktuelle Weltmeister reihte sich hinter Verstappen, Bottas und Norris auf Platz vier ein. Sein Kontrahent Verstappen stellte mit seinem vierten Sieg in Spielberg einen Rekord auf – noch nie konnte ein Fahrer so oft in Österreich gewinnen.