Allgemein

Red Bull feiert „Heimsieg“

27.06.2021 • 14:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Verstappen fuhr zum Sieg
Verstappen fuhr zum Sieg AFP

Max Verstappen baut seine WM-Führung weiter aus.

Der Start verlief beim GP der Steiermark im Vergleich zu anderen Rennen harmlos. Sowohl Max Verstappen als auch Lewis Hamilton kamen gut weg und setzten sich zu Beginn ab. Dahinter hatte der Drittplatzierte Lando Norris Probleme, wurde schnell zurück gereiht.

Den größten Aufreger setzte es bei AlphaTauri. Pierre Gasly musste nach einem Zusammenstoß mit Charles Leclerc aufgeben. Die Radaufhängung dürfte zu stark beschädigt worden sein. Überraschungsmann George Russell im Williams hatte dann ebenfalls Probleme. Er musste an die Box, anscheinend wurden Trümmerteile von der Seite entfernt und es gab Probleme mit der Power Unit. In Runde 39 war das Rennen für ihn dann endgültig vorbei.

Red Bull holte zuerst Sergio Perez rein und schenkte mit einer Standzeit von 4,8 Sekunden Platz drei an Valtteri Bottas her, der einen makellosen Boxenstopp hinlegte. Bei Max Verstappen machte es die Bullen-Box besser. Der Niederländer blieb in Führung, gefolgt von den beiden Mercedes-Piloten. Circa 20 Runden vor Schluss meldete der WM-Führende dann Probleme mit dem Bremspedal, vor allem in den letzten beiden Kurven. Von der Box kamen beruhigende Worte und tatsächlich sollte sich nichts mehr am Ausgang des Rennens ändern. Verstappen fuhr zum Sieg, dahinter folgten Hamilton und Bottas. Lando Norris gelang mit Platz fünf ein Achtungserfolg. Die schnellste Rennrunde sicherte sich mit einem Boxenstopp zum Schluss des Rennens noch Lewis Hamilton.