Allgemein

Italiener holen sich den Gruppensieg

20.06.2021 • 20:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Matteo Pessina jubelte
Matteo Pessina jubelte AP

Italien ließ gegen Wales nichts anbrennen und siegte mit 1:0.

Bereits vor dem letzten Gruppenspiel gegen Wales war den Italienern das Achtelfinale nicht mehr zu nehmen. Dementsprechend rotierte Trainer Roberto Mancini und brachte viele neue Spieler von Beginn an.

Einer davon brachte die Squadra Azzurra dann auch in der ersten Hälfte in Führung. Matteo Pessina traf nach einem Freistoß von Marco Verratti und der Jubel kannte keine Grenzen mehr (39.). Bereits davor zeigte sich Italien stärker. Wales konzentrierte sich vielmehr auf die Defensive und das schnelle Umschalten.

In der zweiten Hälfte gab es dann die erste Rote Karte bei dieser Europameisterschaft. Schiedsrichter Ovidiu Hategan aus Rumänien zeigte Ethan Ampadu nach einem harten Einsteigen gegen Federico Bernardeschi den roten Karton und schickte den Waliser vorzeitig in die Kabine (55.). Daraufhin geschah nicht mehr viel. Italien gewann die Gruppe A mit neun Punkten deutlich und steht wie Wales auch im Achtelfinale. Der Gruppendritte Schweiz darf sich mit vier Punkten ebenfalls noch Hoffnungen auf die K.O.-Runde machen.

Die Truppe von Roberto Mancini ist nun auch seit 30 Spielen ohne Niederlage – neuer Rekord. Außerdem zeigte sich der Teamchef als absoluter Teamplayer. Kurz vor dem Ende wechselte er Salvatore Sirigu für Stammtormann Gianluigi Donnarumma ein. Damit sind – bis auf den dritten Torhüter – alle Spieler aus dem gesamten Kader bei der EM zum Einsatz gekommen.