Allgemein

216 Neuinfektionen und zwei Todesfälle

11.06.2021 • 11:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
216 Neuinfektionen und zwei Todesfälle

Bisher 648.187 Fälle, 10.652 verstorben und 633.105 genesen.

Nachdem es am Donnerstag Verwirrung um die Zahl der Todesfälle gegeben hatte – schlussendlich wurde ein Todesfall gemeldet – melden die Ministerien am Freitag zwei Todesfälle, einen in der Steiermark und einen in Wien.

Bei der Zahl der Neuinfektionen gab es – vermutlich auch aufgrund des Impffortschrittes – einen weiteren Rückgang. 216 Neuansteckungen sind seit Donnerstag gemeldet worden, das liegt weit unter dem Durchschnitt der vergangenen sieben Tage von 289. Nur noch in Wien war die Zunahme der Corona-Infektionen in absoluten Zahlen dreistellig, nämlich 103. Alle anderen Bundesländer lagen darunter: Oberösterreich hatte 31, Tirol 30, Niederösterreich 28, Steiermark 13, Kärnten und Vorarlberg je acht und Burgenland zwei Neuansteckungen gemeldet. In Salzburg wurden erneut nach einer Datenbereinigung minus sieben Neuinfektionen gezählt.

Auch die Sieben-Tages-Inzidenz ging erneut zurück von 24 auf 22,7 Fälle auf 100.000 Einwohner. Das Bundesland mit der höchsten Sieben-Tages-Inzidenz ist derzeit Tirol mit 37, gefolgt von Vorarlberg, Wien und Niederösterreich (31,7, 28,8 bzw. 23,2). Danach kamen Kärnten (20), Oberösterreich (19,9), die Steiermark (16), das Burgenland (9,2) und Salzburg (6,8). Derzeit sind nur noch 0,3 Prozent der aussagekräftigeren PCR-Tests positiv. Von Donnerstag auf Freitag wurden 466.941 PCR- und Antigenschnell-Tests eingemeldet, rund 18 Prozent davon sind PCR-Untersuchungen.

Weniger Coronapatienten auf Intensivstationen

Besonders erfreulich ist der Rückgang der Zahl der Intensivpatienten auf unter 100, nämlich auf genau 99. Das sind um 19 weniger als noch am Donnerstag. Generell lagen nur noch 343 Menschen wegen einer SARS-CoV-2-Infektion im Krankenhaus, das sind ebenfalls 19 weniger als tags zuvor. Seit Beginn der Pandemie sind 10.652 Menschen in Österreich an Covid-19 verstorben. Das sind pro 100.000 Einwohner 119,7 Todesfälle.

Derzeit laborieren noch 4.430 Menschen an einer Infektion. Das sind 231 Fälle weniger innerhalb eines Tages. 648.187 Menschen haben sich seit Pandemie-Beginn mit SARS-CoV-2 infiziert, 633.105 Personen haben sich davon wieder erholt.