Allgemein

Bidens erste Auslandsreise

09.06.2021 • 14:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Joe Biden bei der Abreise
Joe Biden bei der Abreise AP

Biden reist mit seiner Frau Jill zu einem Gipfelmarathon nach Europa.

Joe Biden ist zu seiner ersten Auslandsreise als US-Präsident aufgebrochen. Biden flog am Mittwoch gemeinsam mit seiner Ehefrau Jill vom Militärflugplatz Andrews nahe der US-Hauptstadt Washington Richtung Europa ab. Am Mittwochabend (Ortszeit) wurden der Präsident und die First Lady in Großbritannien erwartet, wo Biden am Donnerstag mit dem britischen Premierminister Boris Johnson zusammenkommen und ab Freitag am G7-Gipfel in Cornwall teilnehmen will.

Es ist der erste internationale Trip Bidens seit dem Amtsantritt im Jänner. Wegen der Corona-Pandemie hatte der Präsident bisher zunächst nur Reisen innerhalb des Landes unternommen.

Treffen mit Merkel und der Queen

Am Rande des G7-Gipfels, der bis Sonntag geht, will sich Biden unter anderem mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem bilateralen Gespräch zusammensetzen. Zum Abschluss ihres Besuches in Großbritannien werden der US-Präsident und die First Lady am Sonntag von Königin Elizabeth II. auf Schloss Windsor nahe London empfangen.

Am Montag nimmt Biden am Nato-Gipfel in Brüssel teil, wo am Tag darauf ein Spitzentreffen mit EU-Vertretern auf dem Programm steht. Am Mittwoch kommender Woche findet dann ein mit Spannung erwartetes Gipfeltreffen Bidens mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Genf statt, bevor der US-Präsident nach Washington zurückkehrt.

Kurz vor seinem Abflug sagte Biden, Ziel der Reise sei unter anderem, China und Russland zu zeigen, wie eng das Bündnis zwischen den Vereinigten Staaten und Europa sei