Allgemein

Gefüllte Arancini

05.06.2021 • 16:34 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Arancini sind gefüllte Reiskugeln mit Ragu, die in Sizilien meistens als Snack zwischendurch gegessen werden. <span class="copyright">Hagen</span>
Arancini sind gefüllte Reiskugeln mit Ragu, die in Sizilien meistens als Snack zwischendurch gegessen werden. Hagen

Ulrike Hagen kocht jede Woche ein Gericht für die NEUE am Sonntag.

Zutaten für ca. 25 Arancini

  • 1 große Schalotte oder mittelgroße Zwiebel
  • 500 g Risottoreis, z. B. Carneroli
  • 1 – 2 Esslöffel Butter
  • 1 Glas Weißwein
  • ca. 1 Liter heiße Suppe oder Fond
  • ½ Espressolöffel Safranfäden
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Esslöffel Butter
  • ca. 70 g geriebener Parmesan

    Für das Ragu
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Hackfleisch
  • Olivenöl
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 kleines Glas Rot- oder Weißwein
  • 1 Dose San Marzano Tomaten
  • 1 Zweiglein Rosmarin
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Tasse Erbsen
  • 2 Esslöffel gehackte Petersilie

    sowie
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • 2 Eier
  • Mehl und Semmelbrösel zum Panieren
  • Öl zum Frittieren

Zubereitung

Schalotte schälen und fein schneiden. Butter erhitzen und die Zwiebeln darin mehrere Minuten farblos anschwitzen. Reis einrühren und glasig anschwitzen. Weißwein eingießen und einkochen lassen. Nun wie beim Risotto immer wieder Suppe angießen und einkochen lassen. Gegen Ende die Safranfäden in etwas heißer Suppe anrühren und dazugeben. Butter und Parmesan einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und kurz ziehen lassen. Den cremigen Reis auf ein Backblech gießen und ausbreiten. Auskühlen lassen.

Für die Füllung Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden. In Olivenöl anschwitzen, Hackfleisch einrühren und gut anbraten. Tomatenmark dazugeben und kurz rösten. Mit Wein aufgießen, gewürfelte Tomaten einrühren, Rosmarin dazu geben und circa eine Stunde leise köcheln lassen. Die Erbsen dazugeben und ohne Deckel recht dick einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Petersilie dazu geben und auskühlen lassen.

Mozzarella in circa eineinhalb Zentimeter große Würfel schneiden. Jeweils 1 Esslöffel Reis in die Handfläche geben und eine Mulde eindrücken. Mit einem Teelöffel Ragout und einem Stück Mozzarella füllen. Mit einem weiteren Esslöffel Reis bedecken und zu Kugeln formen. Diese vorsichtig mit Mehl, Ei und Brösel panieren und in reichlich Fett nach und nach goldbraun backen. Heiß oder lauwarm servieren.

Die Arancini schmecken auch wundervoll als Zwischengang oder Mittagessen mit einem kleinen Salat.