Allgemein

Seilbahnunglück: Umarmung rettet Leben

27.05.2021 • 11:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein Fünfjähriger ist der einzige Überlebende des Unglücks
Ein Fünfjähriger ist der einzige Überlebende des Unglücks AP

Der fünfjährige Eitan ist der einzige Überlebende des Unglücks.

Er ist der einzige Überlebende des Seilbahnunglücks in Norditalien: Der fünfjährige Eitan aus Israel. Er verlor seine Eltern, den Bruder und die Urgroßeltern. Was ihn gerettet hat? In den zwölf entsetzlichen Sekunden nach dem Riss des Zugseils bis zum Aufprall der Kabine auf dem steilen Berghang habe vermutlich eine schützende Umarmung des Vaters den Sohn vor dem Tod bewahrt.

Inzwischen hat sich der Zustand des einzigen Überlebenden gebessert, der mit mehreren Frakturen in einem Krankenhaus in Turin liegt. Der Israeli komme schrittweise zu sich und sei nicht mehr intubiert, teilte Klinik-Chef Giovanni La Valle mit. Bei ihm soll seine Tante sein, damit er beim Aufwachen eine vertraute Person bei sich hat.

Die israelische Familie lebte in der lombardischen Stadt Pavia. Die in Israel lebenden Großeltern waren zu einem Besuch. Die Familie hatte beschlossen, sich am Sonntag einen Ausflug an den Lago Maggiore zu gönnen.

Die Särge seiner Angehörigen verließen am Mittwoch den Mailänder Flughafen Malpensa in Richtung Israel, wo die Trauerzeremonie stattfinden wird.