Allgemein

Tagliatelle mit Knoblauchgarnelen

06.02.2021 • 19:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein wundervoll schnelles und leckeres Nudelgericht mit buttrigen Garnelen. <span class="copyright">HAgen</span>
Ein wundervoll schnelles und leckeres Nudelgericht mit buttrigen Garnelen. HAgen

Ulrike Hagen kocht jede Woche ein Gericht für die NEUE am Sonntag.

Für 4 Personen

  • 300 g Tagliatelle

    sowie
  • 250 g kleine geschälte Garnelen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 – 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Pfefferoni
  • 3 Esslöffel Butter
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 100 ml Gemüse- oder Geflügelfond
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Zucker
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 Bund Petersilie

Zubereitung

Reichlich Salzwasser für die Tagliatelle zum Kochen bringen. Die Garnelen säubern, unter kaltem Wasser abspülen und auf Küchenkrepp bereitstellen. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Pfefferoni entkernen und in feine Streifen schneiden. Petersilie grob hacken. Alle Zutaten bereithalten.

Die Nudeln ins kochende Wasser geben und laut Packungsanweisung bissfest garen. Währenddessen in einer breiten, hohen Pfanne 1 Esslöffel Butter und das Olivenöl gut erhitzen. Garnelen darin kurz scharf anbraten, dabei schon mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch und Frühlingszwiebeln dazugeben weiter braten. Mit Gemüsefond aufgießen und kurz einkochen lassen. Zitronensaft einrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die restliche Butter einrühren und die Pfanne vom Feuer nehmen. Die Tagliatelle abgießen und mit den Garnelen gut vermengen. Petersilie dazugeben und vorsichtig unterheben.

Auf tiefen Tellern verteilen und genießen.