Allgemein

FFP2-Masken für teils gratis

17.01.2021 • 12:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
++ THEMENBILD ++ CORONA : FFP2-MASKE
++ THEMENBILD ++ CORONA : FFP2-MASKE (c) APA/BARBARA GINDL

Neue Maßnahmen umfassen Ausweitung der Maskenpflicht.

Die Maßnahmen zur Verschärfung des Corona-Lockdowns in Österreich umfassen auch den verpflichtenden Umstieg auf FFP2-Masken in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens. So soll das Tragen einer FFP2-Maske ab dem 25. Jänner im Handel – vorerst etwa Supermarkt, Apotheken und Tankstellen – verpflichtend sein. Außerdem muss ab 25. Jänner in allen öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maske getragen werden.


Wenn der komplette Handel sowie körpernahe Dienstleister ab 8. Februar wieder öffnen, wird auch hier das Tragen von FFP2-Masken verpflichtend sein.

Für Einkommensschwache gratis

„Der Mund-Nasen-Schutz ist gut, aber die FFP2-Maske ist massiv besser“, erklärte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). Die FFP2-Masken sollen im Lebensmittel-Einzelhandel zum Selbstkostenpreis angeboten werden. Für Einkommensschwache sollen sie gratis zur Verfügung gestellt werden, kündigte Anschober an.