Allgemein

Wer ist der Erste, der geimpft wird?

22.12.2020 • 11:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Maggie Keenan ist die erste Britin, die geimpft wurde
Maggie Keenan ist die erste Britin, die geimpft wurde AFP

Wien und Niederösterreich rittern um prestigeträchtige Bild.

In Großbritannien war es eine 90-jährige Bewohnerin eines Altersheims in Coventry. In den USA fiel die Wahl auf eine Krankenschwester aus dem New Yorker Stadtteil Queens. In Israel machte Premierminister Benjamin Netanjahu den Anfang. Doch wer ist die Österreicherin, der Österreicher, der bzw. dem vor laufender Kamera die erste Anti-Corona-Dosis verabreicht wird?

Fix ist eines: Weder der 76-jährige Bundespräsident noch der 34-jährige Kanzler oder der 60-jährige Gesundheitsminister kommen in den Genuss der ersten Impfung. In Österreich werden die ersten 10.000 Dosen in Alten- und Pflegeheimen verimpft, je die Hälfte in Wien und in Niederösterreich. Hinter den Kulissen rittern Wien und Niederösterreich um das prestigeträchtige Foto. Offenbar sind in beiden Bundesländern am 27. Dezember Medientermine in Altenheimen geplant.

Dass bei solchen Inszenierungen die Parteipolitik mit hineinspielt (rotes Wien, schwarzes Niederösterreich), dürfte den gelernten Österreicher nicht übermäßig überraschen. „Der Andrang der Politiker wird groß sein“, prophezeit einer der Mitorganisatoren. Ob bzw. wo Kanzler Sebastian Kurz, Gesundheitsminister Rudolf Anschober, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bürgermeister Michael Ludwig, Gesundheitsstadtrat Peter Hacker der ersten Impfung bewohnen, steht in den Sternen.