Allgemein

Einbruchsdiebstahl von Hohenems aufgeklärt

21.10.2020 • 14:24 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">Symbolbild/APA/LUKAS HUTER</span>
Symbolbild/APA/LUKAS HUTER

ÖBB-Zugbegleiter erkennt Täter von Fahndungsfotos wieder.

Zwischen Samstag 03.10.2020 bis Mittwoch 07.10.2020 wurde in ein Einfamilienhaus in Hohenems eingebrochen. Die Täter stahlen dabei Bargeld, diverse Schmuckstücke und mehrere Bankomatkarten. Es entstand ein Schaden in der Höhe von mehr als 16.000 Euro, wie es in der Aussendung der Polizei heißt.

Der vermeintliche Täter benutzte die Bankomatkarte und anhand dieser Aufnahme konnte die Polizeiinspektion Hohenems ein Lichtbild sicherstellen. Das Landeskriminalamt leitete eine Öffenlichkeitsfahndung ein.

Verdächtiger im Zug

Ein aufmerksamer ÖBB-Zugbegleiter erkannte die Person im Zug von Bludenz nach Bregenz und verständigte die Polizei. Der Verdächtigte konnte beim Eintreffen des Zuges in den Bregenz von der Polizei verhaftet werden. Es handelt sich dabei um einen 42-jährigen in Dornbirn wohnaften serbischen Staatsangehörigen. Der Mann zeigte sich nicht geständig zum Sachverhalt.

Durch die Staatsanwaltschaft Feldkirch wurde eine Hausdurchsuchung veranlasst, bei welcher Beweismittel sichergestellt werden konnten. Der Serbe wurde in die Justizanstalt eingeliefert.